Über mich

Zu meiner Person

Schon als Kind fühlte ich mich magisch angezogen von dem Thema Kinderkriegen. Egal ob ein Tier auf dem großelterlichen Bauernhof Nachwuchs bekam oder eine meiner Verwandten ein Baby zur Welt brachte, ich war immer ganz nah dran.

Daher ist der Beruf Hebamme für mich nicht nur ein Beruf, vielmehr ist es eine Berufung.

Für mich ist die Geburt keine ärztliche Wissenschaft sondern immer ein natürlicher Prozess. Deshalb entschied ich nach vielen Jahren klinischer Geburtshilfe, dass Hausgeburten mein einzig neuer Weg sind.

Seit 2018 bin ich nur mehr außerklinisch tätig.

Ich möchte Frauen stärken selbstbestimmt nach ihren Vorstellungen zu gebären und Freude am Kinder kriegen zu haben. Meine Motivation ist es Frauen in der Schwangerschaft Stütze, Halt und Kraftquelle zu sein.

Besonders wichtig ist mir die individuelle Betreuung vor, während und nach der Geburt für die werdenden Mütter. Denn ich glaube daran, dass eine Schwangerschaft eines der natürlichsten und einzigartigsten Dinge der Welt ist und sie daher auch dementsprechend behandelt werden sollte.

Dabei kann ich aus einem Erfahrungsschatz von mittlerweile über 25 Jahren Hebammentätigkeit und weit mehr als 1000 Geburten schöpfen.